URL: familienkunde-niedersachsen.de/?Der_Verein___Arbeitskreise

Arbeitskreise

AK "DiBü-Gruppe"

In unserer Bibliothek FAMILIENKUNDE NIEDERSACHSEN ist immer etwas zu tun. Bücher und Nachlässe müssen registriert, saniert, eingestellt, zum Binden gegeben werden. Ausleihwünsche sind zu erfüllen. Finddateien werden ausgebaut. Genealogische Anfragen, Anregungen und Vorschläge aus dem Mitgliederkreis sind aufzunehmen, zu erörtern und an die jeweils zuständigen Funktionsträger oder Mitglieder weiterzuleiten.
Überlegungen zu vereinsinternen Veranstaltungen sowie zur Teilnahme des Vereins an Messen, Tagungen oder Tagen der offenen Tür werden geplant und organisiert. Zudem sind viele andere Vereins-Aufgaben und Ziele zu besprechen und Lösungen zuzuführen.

Die Gruppe trifft sich jeden Dienstag, von 14:00 bis 17:00 Uhr
in der Bibliothek FAMILIENKUNDE NIEDERSACHSEN

 

AK "PC und Genealogie"

Der Arbeitskreis "PC und Genealogie" beschäftigt sich mit den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten des PCs und des Internets in der genealogischen Forschung. Er vermittelt den Mitgliedern ein solides Basiswissen und bespricht und klärt Probleme, die sich bei der täglichen genealogischen Arbeit mit dem PC ergeben. Darüber hinaus werden neue Programme, Internetportale und Anwendungen vorgestellt, die die Bearbeitung der genealogischen Daten verbessern oder vereinfachen können. Die Vermittlung und Einübung neuer Fertigkeiten am eigenen, mitgebrachten PC ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeitstreffen. Von Zeit zu Zeit präsentieren einzelne Mitglieder ihre Forschungen.

Termine und Ort der Veranstaltungen können bei der Koordinatorin Gabriele Fricke, G_Fricke@t-online.de erfragt werden. Mitglieder des Arbeitskreises erhalten regelmäßig entsprechende Vorankündigungen. Es existiert eine eigene Mailningliste.

 

GOV Niedersachsen

GOV Niedersachsen (GOV-NI) ist die Bezeichnung für das Projekt, mit dem der Niedersächsische Landesverein für Familienkunde Ende 2015 die Patenschaft für alle niedersächsischen Orte im Geschichtlichen Ortsverzeichnis GOV (gov.genealogy.net) übernommen hat. Ziel war es dabei zunächst, systematisch alle Kreise, Gemeinden und Orte und Wohnplätze in Niedersachsen nach amtlichen Quellen für die aktuellen Gebietsstände auf hierarchisch richtige Zuordnung zu überprüfen, korrigieren, ergänzen und insbesondere alle Orte und Wohnplätze mit Koordinaten zu versehen. Eine wichtige Grundlage dafür war dabei das amtliche Ortsverzeichnis (ATKIS) der niedersächsischen Landesvermessung (LGLN) mit den geografischen Namen der Orte und Wohnplätze mit Koordinaten.

Nach zwei Jahren intensiver Arbeit ist dieses ursprüngliche Ziel nun erreicht worden – etwa 16.000 Orte und Wohnplätze in über 1.000 Gemeinden wurden dabei bearbeitet. Oft mussten dabei auch bereits im GOV erfasste Ortsnamen ohne Koordinaten, die in den amtlichen Listen nun nicht mehr enthalten sind, in historischen Karten so lange gesucht werden, bis sie gefunden und damit örtlich zugeordnet werden konnten.

Im Zuge der Bearbeitung sind dort, wo auch schon historische Zugehörigkeiten von Orten und Gemeinden vorlagen, diese überprüft und innerhalb eines Landkreises ergänzt worden. Auf diese Weise wurden in einigen Kreisen alle Gebietsstandsänderungen seit 1965, für die Kreise des ehemaligen Landes Oldenburg sogar die Änderungen seit 1815 bearbeitet.

Es liegt daher auf der Hand, das Projekt in einer zweiten Phase nun fortzuführen und nach und nach auch die historischen Bezüge der Verwaltungsbezirke systematisch zu ergänzen. Diese weiteren Bearbeitungsstände werden, wie auch bisher, für alle Landkreise und kreisfreien Städte in einer Tabelle und einer graphischen Übersicht unter wiki-de.genealogy.net/GOV-Daten_Niedersachsen dokumentiert.

Über die Vorgehensweise informiert auch ein Konzept zu GOV-NI.

Die Koordinierung und Hauptbearbeitung im Projekt liegt bei Volkmar Tönnies mit Unterstützung von Albert Emmerich.

 

Bearbeitungsstand GOV-NI:
(grün: fertig, gelb: in Bearbeitung)

Bearbeitungsstand GOV Niedersachsen